Thailand Insel Hopping

Die thailändischen Inseln gehören zu den beliebtesten Urlaubsinseln überhaupt. Wer traumhaft schöne Strände, türkisblaues Wasser, viele Sonnenstunden und Badewannentemperaturen zum Schwimmen liebt, findet in Opens internal link in current windowThailand das perfekte Urlaubsland. Geht es jedoch um das konkrete Reiseziel, wird es für viele Urlauber schwierig, sich zu entscheiden. Denn Thailand ist das Inselparadies schlechthin. Die bekanntesten Inseln Thailands sind Koh Samui und Phuket. Doch diese beiden sind nur zwei von etwas mehr als 500 Inseln. Selten bietet ein Reiseland eine solch unglaubliche Auswahl, wenn es um atemberaubende Destinationen für den Inselurlaub geht. Von unberührtem Eiland mit einsamen Buchten bis hin zur Partyinsel ist alles möglich. Aus der Idee heraus, während nur eines Urlaubs mehrere der thailändischen Inseln zu bereisen und die Vielfalt sowie die unbeschreibliche Schönheit des Inselstaats in sich aufsaugen zu können, ist das Thailand Insel Hopping entstanden. 

Was ist Insel Hopping?

Diese außergewöhnliche Reiseform trägt viele Namen und bezeichnet eine mehrtägige Rundreise, bei der mehrere Inseln angesteuert werden. Die Inselhüpftour kann 5, 7, 10 oder auch 14 Tage und länger dauern. Umso mehr Urlaubstage für das Inselhüpfen eingeplant werden, desto mehr Inseln lassen sich bereisen. Meistens. Denn selbstverständlich hängt dies auch davon ab, wie weit die einzelnen Inseln voneinander entfernt liegen und wie lange der Aufenthalt pro Insel geplant ist. Und so mancher Reisende hat sich in eine der Inseln verliebt und wollte gar nicht mehr weg von dort.

 Beim Inselhüpfen werden alle Inselarten einbezogen. Die Inselrundreise kann also auf touristisch erschlossene, touristisch unerschlossene sowie bewohnte und unbewohnte Inseln mit absolut einsamen Stränden führen. Dabei entführt das Inselhüpfen bei jedem Inselsprung in ein neues Reiseabenteuer. Mal begeistert ein unberührter Natursandstrand, mal die exotische Fauna mit nicht weniger außergewöhnlicher Flora, mal ist es der Schnorcheltrip durch eine faszinierende Unterwasserlandschaft oder es geht auf eine der berühmten Full Moon Partys auf der Insel Koh Phangan.

Insel Hopping in Thailand

Thailands Inselwelt ist prädestiniert für einen Inselhüpfer-Urlaub. Das Wetter ist insbesondere in den Wintermonaten von November bis in den März hinein einfach perfekt, um Sand, Strand und die Bootstouren auf dem Meer zu genießen und sich die exotische Prise des südlichen Thailands um die Nase wehen zu lassen.

 Thailand Insel Hopping ist selbstverständlich auch im nördlichen Bereich im Golf von Thailand möglich, allerdings führt es Inselspringer bevorzugt in den Süden Thailands, weil hier aufgrund der “Inseldichte” das Hüpfen von Eiland zu Eiland die meiste Flexibilität gewährleistet. Um Ihnen einen kleinen Eindruck des wunderbaren Erlebnisses zu vermitteln, beschreiben wir Ihnen nachfolgend einige beliebte Insel Hopping Routen in Thailand.

Thailand Inselhüpfen Ko Samui

Ko Samui ist die zweitgrößte Insel Thailands und wird umgeben von einer Inselgruppe, zu denen etwa 60 kleinere Inseln zählen. Dazu gehören beispielsweise:

 Ko Pha-ngan

 Ko Nang Yuan

 Ko Tao

 Samui lädt ein zu erholsamen Urlaubstagen am Strand und ist aufgrund des Inselflughafens ideal als Startpunkt und Endpunkt für die Thailand Insel Hopping Tour. Bevor die offizielle Inseltour startet, bieten kleine Ausflüge z. B. zur 12 Meter hohen Big Buddha Statue des Wat Phra Yai eine tolle Möglichkeit zum Ankommen in diesem Traumland und zur Einstimmung auf die thailändische Kultur. Während dieses Ziel beim Tagesausflug erkundet wird, sollten für´s Inselhopping nach Ko Pha-ngan zumindest ein oder zwei Übernachtungen eingeplant werden.

 Mit dem Speedboat erreicht man von Samui in etwa 40 Minuten Ko Phangan. Der Panoramablick über das kristallklare Meer ist einfach unglaublich. Nicht weniger beeindruckend ist die unberührte Inselvegetation mit ihrer enormen Artenvielfalt. Zu den schönsten Inseln um Koh Samui zählt zweifelsfrei Ko Tao, die nicht nur über Wasser sehenswert ist, sondern auch mit traumhaft schöner Unterwasserlandschaft verzaubert. Zum Schnorcheln und Tauchen fasziniert Ko Tao mit einem wahren Paradies und einer sensationellen Sichtweite von etwa 15 Metern und mehr. Der abschließende Inselsprung führt wieder zurück nach Samui, wo nach weiteren erholsamen Strandtagen mit dem Flugzeug die Heimreise aus einem unvergesslichen Urlaub angetreten werden kann.

 

Thailand Insel Hopping Phuket

Etwa 700 km südwestlich von Thailands Hauptstadt Opens internal link in current windowBangkok liegt die Insel Phuket. Im nördlichen Inselteil liegt der Phuket International Airport, der etwa 30 km von der Stadt entfernt ist. Das Stadtbild ist vornehmlich durch chinesische Einflüsse geprägt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen der 200 Jahre alte Tempel Put Yai sowie die Thalang Road. Es empfiehlt sich vor und nach dem Inselhopping einige Urlaubstage in Phuket zu verbringen. Zur Inselgruppe um Phuket gehört Koh Phi Phi. Diese größere Insel sollte für mehrere Tage eingeplant werden, denn von dort aus führen Tagesausflüge zu den vielen kleineren Nebeninseln rund um Koh Phi Phi. Es warten der Hat Noppharat Thara-Mu Marine National Park und zahlreiche Tauchparadiese und Traumstrände.

 Von dort aus geht es mit dem Schnellboot zum Beispiel nach Koh Mook. Eine Insel, die mit versteckter Felsenhöhle im Westen einen sensationellen Strand als geheimen Schatz offenbart, wie man ihn auf der Welt kein zweites Mal entdeckt. Von dieser Trauminsel wird die Reise im Boot fortgesetzt und führt Sie für die nächsten Urlaubstage zum Beispiel auf Koh Hai. Regenwald, malerische Strände und wunderschönes Inselpanorama sind die Highlights dieses Urlaubsparadieses.

 Koh Lanta sollte ebenfalls beim Inselhopping von Phuket mit einer Bootsfahrt bedacht werden. Die Insel teilt sich in zwei Hälften: Lanta Noi ist fast unbewohnt, in Lanta Yai sind in Strandnähe wunderschöne Restaurants. Auf dieser Thai-Insel können Sie Kanu-Ausflüge erleben, zum Schnorcheln im kristallklaren Wasser aufbrechen oder einen der faszinierenden Puderzucker-Strände zum Entspannen genießen. Die Thailand Insel Hopping Route kann von dort aus entweder zurück nach Phuket führen oder nach Trang. Trang hat ebenfalls einen Flughafen, sodass von dort aus die Heimreise unproblematisch angetreten werden kann.

Thailand Insel Hopping Koh Chang

Eine ebenfalls paradiesische Inselgruppe bilden die Inseln Koh Chang, Koh Kood und Koh Mak. Die Anreise auf Koh Chang erfolgt mit der Fähre. Auch dieses traumhaft schöne Inselparadies hält eine artenreiche Unterwasserwelt für Taucher bereit. Über Land beeindruckt Thailands imposante Natur mit Wasserfällen und Mangrovenwäldern. Per Boot geht es von Koh Chang auf Koh Mak. Hier werden Urlauber von weißem Sandstrand, artenreichem Dschungel und dem verführerischen Duft der thailändischen Küche begrüßt. Natürlich darf beim Insel Hopping Koh Chang das dritte Eiland der Inselgruppen, nämlich Koh Kood nicht fehlen. Äußerst beeindruckend ist das traditionelle Fischerdorf Ban Ao Yai, wo kein Reisender sich fangfrische Garnelen und andere Leckereien aus dem Meer entgehen lassen darf. Das Fischerdorf steht auf Stelzen im Wasser und wird nach wie vor von den Einheimischen unterhalten. Verkaufsstände und überteuerte Touristenpreise gibt es hier nicht. Unbedingt sollten sich Inselbesucher ein Kajak ausleihen, um beim Kayaking den Panoramablick auf die wunderschöne Insel zu genießen. Ebenfalls werden auf Koh Kood teilweise sogar deutschsprachige Tauchkurse angeboten. Bei Tauchgängen lassen sich zahlreiche Riffe sowie Tauchspots erkunden.